Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Michael Basse

Postanschrift:

Technische Universität Dortmund
Campus Nord
Institut für Evangelische Theologie
Kirchengeschichte
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund

Büro:

  • Gebäudeteil D, Zweiter Stock, Raum 2.415
  • Telefon: (0231) 755-2866
  • Fax: (0231) 755-5455

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Spätmittelalter und Reformation
  • 19. und 20. Jahrhundert
  • Kirchengeschichtsdidaktik

 

Forschungsprojekte

 

Übersetzung und Kommentierung des Traktates "De legibus et praeceptis" der Summa Halensis (gefördert durch die DFG seit Februar 2009)

Die Summa Theologica, die dem in Paris lehrenden Franziskaner Alexander von Hales (1185-1245) zugeschrieben wird, enthält mit ihrer umfangreichen Auslegung des mosaischen Gesetzes (626 Druckseiten) die einlässlichste Rezeption der Tora in der christlichen Theologiegeschichte. Dabei unterscheidet sich die Summa Halensis von anderen christlich-theologischen Auseinandersetzungen mit dem mosaischen Gesetz und insbesondere von anderen Lex-Traktaten in der mittelalterlichen Theologie dadurch, dass sie eine Weitergeltung auch der zivil- und strafrechtlichen Bestimmungen der Tora für Christen postuliert. Über seine kirchen- und theologiegeschichtliche Bedeutung hinaus verdient der Gesetzestraktat der Summa Halensis im Zuge der Hinwendung zur Tora in der gegenwärtigen Theologie und im Zusammenhang mit den interreligiösen und gesellschaftspolitischen Diskursen über das Gesetzesverständnis erneut Beachtung.

Das Forschungsprojekt sieht die Übersetzung und historisch-philologische Kommentierung des Lex-Traktates vor, um der heutigen Theologie den Zugang für seine historische und systematische Erforschung zu öffnen.