Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Modul 1 / A LABG 2009

Hinweise zur Modulabschlussprüfung Modul 1 (LABG 2009)

 

Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen; Berufskollegs; Haupt-, Real- und Gesamtschulen

Das Modul 1 schließt mit einer 30minütigen mündlichen Prüfung ab.

Gegenstand der Prüfung sind zu etwa gleichen Teilen Inhalte aus dem Alten Testament und aus dem Neuen Testament (sog. „Basiswissen“).

Innerhalb der Prüfung wird – ausgehend vom bibelkundlichen Grundwissen (s.u.) – Erlerntes aus den jeweiligen Basiswissen-Veranstaltungen abgefragt und mit dem Erlernten aus dem exegetischen Proseminar ergänzt.

Das vorausgesetzte bibelkundliche Grundwissen erstreckt sich neben allgemeinem Grundwissen zur Bibel als Buch namentlich auf den Inhalt der Bücher Genesis, Jesaja, Markusevangelium, Apostelgeschichte, Römerbrief und 1. Korintherbrief (inkl. Kapitelzuordnung!).

 Die Anmeldung erfolgt beim Prüfer. Abgabetermine werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben. Abgabe ist jederzeit möglich.

Hinweise zur Modulabschlussprüfung Modul A (LABG 2009)

Lehramt an Grundschulen und für sonderpädagogische Förderung

Das Modul A umfasst

- systematisch-theologische (ST Proseminar, Basiswissen ST),

- biblisch-theologische (Basiswissen AT/NT, Proseminar AT oder NT) sowie

- didaktische (Fachdidaktische Elementarisierung) Themengebiete.

Als Studienleistung skizzieren Sie einen theologischen Grundbegriff und reflektieren diesen didaktisch.

Hinweis: Bei vertieftem Studium des Lehramts an Grundschulen (und nur dann, alle anderen betrifft diese Regel nicht!) erfolgt als zusätzliche Studienleistung je ein Lektürebericht im Alten und Neuen Testament. Diese Lektüreberichte sind identisch mit den Studienleistungen zu Nr. 1 und Nr. 2 des Moduls 1 (d.h. Lektürebericht zu Basiswissen AT und Lektürebericht zu Basiswissen NT).

Den in der Studienleistung reflektierten Begriff werden Sie in der 30minütigen mündlichen Modulprüfung fachwissenschaftlich analysieren, ihn im Hinblick auf seine mögliche Anwendung im Unterricht präzisieren und ihn entsprechend im Lehrplan verorten.

Innerhalb der Prüfung werden – ausgehend von dem von Ihnen gewählten theologischen Grundbegriff – Ihre biblisch-theologischen (Basiswissen AT/NT!) und systematisch-theologischen Kenntnisse überprüft, wobei selbstverständlich bibelkundliches Grundwissen (s.u.) vorausgesetzt und im Rahmen der Prüfung auch abgefragt wird.

Das vorausgesetzte bibelkundliche Grundwissen erstreckt sich neben allgemeinem Grundwissen zur Bibel als Buch namentlich auf den Inhalt der Bücher Genesis, Jesaja, Markusevangelium, Apostelgeschichte, Römerbrief und 1. Korintherbrief (inkl. Kapitelzuordnung!).

Die Anmeldung erfolgt beim Prüfer. Abgabetermine werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben. Abgabe ist jederzeit möglich.

 

M1-Prüfung
(Pola / Ostmeyer)

Die M1-Prüfung (LABG 2009) des Sommersemesters 2019 findet an folgenden Tagen statt:

Prüfungszeitraum 1

Mo   22.07.2019     ab 9.00 Uhr

Anmeldung bis spätestens 08.07.2019

Prüfungszeitraum 2

Di.  01.10.2019     ab 9.00 Uhr

Anmeldung bis spätestens 17.09.2019

Für die Prüfung melden Sie sich mit der Abgabe einer Kopie Ihres Modullaufzettels und der formlosen handschriftlichen Anmeldung auf der Rückseite dieser Kopie („Hiermit melde ich mich für die M1-Prüfung  am Mo 22.07.2019" bzw. "am Di 01.10.2019 an.") mit Datum und Unterschrift an. Die Anmeldung erfolgt durch die Abgabe dieser Kopie an Anna Reich (persönlich, Briefkasten [gegenüber von Raum 2.312] oder über das Sekretariat [Raum 2.312]).

Bitte geben Sie auch Ihre E-Mail-Adresse an, falls Rückmeldungen nötig sein sollten.

Am 09.07.2019 bzw. am 18.09.2019 wird die entsprechende Liste mit den verbindlichen Prüfungsterminen (Prüfling, Tag, Uhrzeit) für den Prüfungszeitraum im Glaskasten neben dem Raum 2.410 aushängen.