Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Modul-B

Hinweise zur Erstellung der Studienleistung im Modul B:

Exegese

Exegese einer Perikope nach Methodenschritten (S. Leitfaden im Moodleraum „Arbeits- und Informationsraum NT“; Umfang: 10 Seiten; bei vertieftem Studium zusätzlich 5 Seiten (Im Rahmen der vertieften Studien wird der kirchengeschichtliche und konfessionskundige Horizont des Themas in einer eigenständigen Studienleistung skizziert. Dieses Thema ist mit dem der Exegese identisch.).

Formalia

Die Studienleistung umfasst ca. 10 Seiten, bei vertieftem Studium 15 Seiten, jeweils inklusive Literatur- und Inhaltsverzeichnis:

Din A4 – Schriftgröße 13 Punkt – Times New Roman – 1,5 zeilig – 2 cm Rand, rechts: 4 cm Rand

Bei Blocksatz sind zu große Wortabstände in einer Zeile durch Silbentrennung zu vermeiden.

Auf dem Titelblatt sind Hochschule und Institut, Modul und Studienleistung, Titel der Studienleistung, Name, Matrikelnummer und Abgabedatum anzugeben.

Wörtliche und inhaltliche Zitate werden durch Anmerkungen in Fußnoten belegt.

 

Inhalt und Aufbau

Inhalt der Studienleistung ist es, einen Text des Alten oder Neuen Testaments eigenständig mit den im Proseminar erlernten Methoden auszulegen. Entsprechend leitet sich der Aufbau der Studienleistung von den im Proseminar erlernten Methoden in ihrer sinnvollen Reihenfolge ab (weitere Informationen zur konkreten Ausgestaltung der Exegese finden Sie für das AT auf den Erläuterungsblättern von Prof. Dr. Thomas Pola in der Moodlearbeitsgruppe Modulabschluss Modul 4 und für das NT bei Prof. Dr. Karl-Heinrich Ostmeyer in der Moodlearbeitsgruppe Arbeits- und Informationsraum NT).

 

Literatur

Neben der eigenständigen Bearbeitung des Textes mit den exegetischen Methoden gehört auch eine Auseinandersetzung mit der Sekundärliteratur dazu. Es sollten mindestens drei Kommentare, ein exegetisches Wörterbuch und ggf. weitere Literatur (Aufsätze, Monographie zum Thema) herangezogen werden. Stichwortverbindungen können über bibleworks oder bibleserver.com ermittelt werden.

 

Bezug zur Modulprüfung

Der in der Exegese analysierte Text ist auch der Text der Modulprüfung. Diese besteht aus einer gründlichen und ausführlichen Vers-für-Vers-Analyse des Textes, die die Ergebnisse der Exegese aufnimmt, vertieft und für den jeweiligen Vers, Satzabschnitt zusammenführt, einer Einordnung in den Kontext und einer didaktischen Reflexion. Es folgt eine Einordnung des untersuchten Teiltextes in den Kontext der Gesamtschrift (an welcher Stelle im Gesamttext steht der Text, ergibt sich aus dieser Position eine besondere Bedeutung, welche Stichwort- und Motivverbindungen gibt es, welche Themen des Teiltextes sind auch Themen des Gesamttextes, wie beleuchten sich Teiltext und Gesamttext gegenseitig. Am Ende steht ein Fazit, dass den Teiltext in seiner Beziehung zum Gesamttext interpretiert. Daran schließt sich zu einem im Umfang etwa gleichen Teil die didaktische Reflexion an.